Hilfe für Flutopfer

Die Flutkatastrophe in NRW ging auch an uns nicht spurlos vorbei. Zwar waren wir nicht direkt betroffen, einige Angehörige, Freunde, Bekannte unserer Mitglieder jedoch schon. So war es für uns selbstverständlich das wir etwas tun mussten.

Oatly – ein sehr bekannter Hersteller für Produkte auf Haferbasis – hat sich spontan bereit erklärt zu spenden.

Am 26.07.2021 war es dann so weit. Ein kompletter LKW, voll mit leckeren Haferdrinks erreichte unsere Halle in Siegburg. An dieser Stelle auch ein ganz großes Dankeschön an die Spedition Nagel, die sich spontan entschieden hat einige Helfer zum Abladen mitzuschicken.

Nachdem der LKW entladen war, startete von unserer Seite die Logistik. Viele private Helfer haben sich sofort bereit erklärt uns bei der Verteilung der Spende an die entsprechenden stellen zu helfen.

Mit allem was zum Transport geignet war, rollten unsere fleißigen Helfer an. Ein Auto voll nach Rheinbach, ein PKW + Anhänger zum Verteilzentrum Nürburgring.

Weitere 7 Paletten gingen in ein Zwischenlager nach Neunkirchen. Von da aus werden Sie mit einem LKW in das Verteilzentrum zum Nürburgring transportiert. Vielen Dank an Bernd Weirich von der Firma ATF-Folien Neunkirchen Seelscheid, der uns beim Transport geholfen hat.

Ein weiterer Teil ging an “Lohmar Hilft”. Von der ersten Minute an ist dieser Verein ununterbrochen im Einsatz um im Katatstrophengebiet zu helfen. Die Jabachhalle wurde kurzerhand zu einem riesen Spendenlager umfunktioniert.

Von da aus werden die Sachen bedarfsgerecht direkt zu den Betroffenen gebracht.

5 Paletten wurden in ein Zwischenlager nach Windeck gebracht. Von da aus starteten ebenfalls viele private Helfer mit den Sachen in die betroffenen Gebiete.

Eine große Spende ging auch an einen Tierschutzverein. Wieso ausgerechnet ein Tierschutzverein? Das erklärt mit einfachen Worten Sabine Funk, Vorsitzende des Verein Rote Scheune e.V.:

Die “Geschichte” dazu ist recht einfach: viele der Tierschützer:innen, die gerade in den Flutgebieten aktiv sind, leben vegan. Wenn sie bei uns Futter etc abholen, geben wir den Helfer:innen – nur sofern sie das möchten, natürlich – Oatly Ware mit – gar nicht so sehr zur Verteilung dort unten, sondern für sich selbst. Das hat sich inzwischen auch herumgesprochen, so dass wir auch konkret angefragt werden. Insgesamt haben wir seit der Anlieferung ca. 120 Kartons Hafermilch verteilt.

Wir wünschen alle Betroffenen der Flutkatastrophe viel Kraft für die nächsten Monate. Unsere Herzen sind bei Euch.

Matthias
Author: Matthias

Wenn jeder ein wenig die Lebensmittel mehr schätzen und sein Einkaufsverhalten ändern würde, dann hätten wir alle zusammen viel erreicht.

Consent Management mit Real Cookie Banner